Endstand: 1:2 (1:1)

Heute nun das letzte Match vor der Winterpause: Das Nachholspiel beim Roten Stern stand an. Aus der letzten Saison ist uns noch zu gut bewusst, dass uns ein starker Gegner erwartet, kamen wir doch zuletzt zweimal nicht über ein Unentschieden hinaus. Diese Saison läuft aktuell allerdings auch für den Roten Stern nicht so richtig gut. Derzeit muss man sich mit dem sechsten Tabellenplatz begnügen (zwei Punkte hinter uns). Also alles offen!

Aufgrund zahlreicher Absagen mussten wir heute auf einer ganzen Reihe

von Positionen umstellen. Es begannen Lindemann im Tor, davor Romeiks, Bartsch, Arntzen und Strehlau. Zentral spielten Baoshara, Gatzke und Timmermann, über die Außen kamen Mohammad und Leitmeir. Im Sturm begann Tudor.

Entsprechend verwunderte nicht, dass wir im Spielaufbau große Schwächen zeigten und die zweikampfstarken Sterne zunächst mehr vom Spiel hatten. Wir mussten einige Angriffswellen überstehen und konnten nur selten für Entlastung sorgen. Dennoch gelang uns die frühe Führung. Eine Flanke von links rauscht über Freund und Feind hinweg, sodass schließlich Leitmeir an den Ball kommt. Statt aus spitzem Winkel abzuschließen, entscheidet er sich dafür, den besser postierten Timmermann zu bedienen. Dieser jagte das Leder nach einer kurzen Drehung kompromisslos mit der Pieke ins Tor. Anschließend blieb es beim gewohnten Bild: Der Rote Stern hatte irgendwie mehr vom Spiel und versuchte immer wieder, mit Bällen in Kopfballhöhe zum Erfolg zu kommen. In der 27. Minute war das dann leider auch von Erfolg gekrönt. Bei einem Eckstoß sind wir nicht fix genug und so köpft der Gegenspieler am kurzen Eck ein. Ausgangszustand wiederhergestellt. Bis zur Pause kommen beide Seiten kaum zu weiteren nennenswerten Möglichkeiten.

Die zweite Halbzeit bot dann eine etwas anderes Bild. Insbesondere durch die Einwechslung des agilen Fittkaus hatten wir jetzt mehr vom Spiel. Die Sterne wurden immer behäbiger und offenbarten jetzt öfter Lücken im Mittelfeld, die wir immer wieder nutzten, um schnelle Gegenstöße zu initiieren. Leider wurden diese nur selten bis zuende ausgespielt und führten daher nur zu wenigen Torabschlüssen. Doch als eine Stunde gespielt war, gingen wir tatsächlich wieder in Führung. Der Ball kommt zum eingewechselten Marcel Buchholz, der präzise den eingelaufenen Mohammad anspielt. Dieser zeigt seine ganze Klasse, lässt seine beiden Gegenspieler mit einem schnellen Antritt einfach stehen, um dann allein vorm Torwart eiskalt einzuschieben. Grandios! Jetzt galt es, weiter gegenzuhalten und möglichst noch ein weiteres Tor nachzulegen. Unglücklicherweise gelangen weder Marcel Buchholz vom Sechzehner noch Joshua Romeiks per Freistoß der erlösende Treffer. Stattdessen also Kampf bis zur letzten Minute und dank der doch ziemlich uninspirierten und eindimensionalen Spielweise des Gegners blieb es dann auch beim 1:2 für uns.

Fazit: Trotz völlig veränderter Aufstellung gelingt uns dank einer guten Mannschaftsleistung und einer akzeptablen Effektivität ein weiterer Dreier. Da AKM heute gegen Schlutup den kürzen zog, überwintern wir jetzt auf Rang vier der Tabelle. Damit sind wir angesichts des holprigen Saisonverlaufs und den zahlreichen Abgängen, die wir in der Sommerpause hinnehmen mussten, sehr zufrieden. Wir wünschen allen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit! Im März sind wir wieder da!

Dank an unsere Partner

Die Lübeck 76 Vereinszeitung

Breitensport bei Lübeck 1876

Unser sportliches Angebot hält für jeden etwas Passendes bereit. In fast 20 Sparten und über 60 Sportgruppen gibt es Sport, Spiel und Spaß!

Unsere Geschäftsstelle

Ansprechpartner:Marion Eberle und Dirk Hachmann

Geschäftszeiten: Montag: 10:00 - 12:00 & 17:30-19:30 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 16:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

Adresse:
Travemünder Allee 69e
23568 Lübeck (Karlshof)

Telefon: 0451 - 34 54 4
Fax: 0451 - 50 26 94 5
E-Mail: info[at]luebeck-1876.de