SHITO-KARATE in Lübeck 1876

Wer das Wort Karate liest oder hört, denkt vermutlich gleich an zerschlagene Bretter, Steine und Dachziegel oder an wilde Kämpfe mit Fußtritten zum Kopf und darüber hinaus, an heftige Schreie zweier Kontrahenten in weißen Anzügen mit vermutlich schwarzen Gürteln, die aggressiv aufeinander losgehen.

Tatsächlich aber ist das ursprüngliche Karate eine stille Kampfkunst, die zur Selbstverteidigung und Selbsterhaltung sich auf einer kleinen Inselgruppe entwickelte südlich der japanischen Hauptinseln auf dem halben Weg zu Taiwan, nämlich dem Ryukyu Archipel mit der Hauptinsel Okinawa.

Durch die Verbreitung des Karate Anfang des 20. Jahrhunderts auf den Hauptinseln Japans und durch erzwungene Reformen dieser Kampfkunst trat eine Versportlichung ein und damit begann die Verbreitung weltweit.

Diese Versportlichung führte dazu, dass das Karate reduziert wurde auf wenige standardisierte Techniken und Methoden, die sich auf Schlagen, Stoßen, Treten und Blocken beschränken und mit externen Kräften und relativ starren und kraftvollen Bewegungen. Dabei ist das ursprüngliche Karate eine umfassende Kampfkunst, die auch interne Methoden bereithält, wie sie in manchen chinesischen Kampfkünsten üblich sind.

Wir betreiben ein Karate auf der Basis des Shito-Ryu, welches besonders geeignet ist für die reifere Generation, wo Methoden zu fließenden und weniger starren Techniken erarbeitet werden. Die Beinstellungen sind altersgerecht und knieschonender als bei den üblichen sportlichen Varianten. Im Vordergrund steht die Erarbeitung von Methoden der körperlichen und mentalen Vorbereitung und der Selbstverteidigung auf Basis der alten Formen (Kata im japanischen genannt), die eben nicht für Wettkämpfe mit Betonung auf äußeres Aussehen, sondern in Bezug auf die Anwendbarkeit unter Berücksichtigung der korrekten Körpermechanik in verschiedenen Variationen geübt und vermittelt werden.

Dazu dienen dann auch Partnerübungen zum tieferen Verständnis, sowie philosophische, psychologische als auch historische und kulturelle Hintergründe zu dieser Kampfkunst.

Daher ist diese Form des Karate für diejenigen geeignet, die sich schon immer für diese Kampfkunst interessierten, aber sich nie getraut haben, oder für Wiedereinsteiger, die sich auf Grund ihres Alters nicht mehr für Wettkämpfe interessieren, oder aber für diejenigen, die einfach mal diese Methode ausprobieren möchten, weil sie körperliche Ertüchtigung mit Selbstverteidigungsmethoden und mentalem Ausgleich nach getaner Arbeit, Schule, Studium oder Lehre suchen.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Das Training ist so gestaltet, dass sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene individuell gefördert werden.

Wir sind Mitglied im Deutschen Karate Verband.

 

Trainingszeiten
im Vereinszentrum, Travemünder Allee 69e, in der Gymnastikhalle
Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahre Do 18:00 - 20:00 Uhr

 

Abteilungsleiter / Ansprechpartner

Rainer Kummerfeldt
Mobil: 01522-89 32 168
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Dank an unsere Partner

Die Lübeck 76 Vereinszeitung

Breitensport bei Lübeck 1876

Unser sportliches Angebot hält für jeden etwas Passendes bereit. In fast 20 Sparten und über 60 Sportgruppen gibt es Sport, Spiel und Spaß!

Unsere Geschäftsstelle

Ansprechpartner:Marion Eberle und Dirk Hachmann

Geschäftszeiten: Montag: 10:00 - 12:00 & 17:30-19:30 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 16:00 - 18:00 Uhr

Kontakt

Adresse:
Travemünder Allee 69e
23568 Lübeck (Karlshof)

Telefon: 0451 - 34 54 4
Fax: 0451 - 50 26 94 5
E-Mail: info[at]luebeck-1876.de